DE

deko Top PU-Satin Produktdaten

Hier findest du die Produktdaten von deko Top PU-Satin — unserer farblosen, emissionsarmen und umweltfreundlichen 2-K-Versiegelung auf Polyurethanbasis, lichtstabil, mit gleichmäßiger hochwertiger Mattoptik.

Bitte beachten Sie die jeweils aktuellste Version der Produktinformation. Diese finden Sie hier zum Download.

deko Top PU-Satin Sicherheitsdatenblatt

deko Top PU-Satin Technisches Datenblatt

deko Top PU-Satin Verpackung

Artikelnummer

Verpackung

Inhalt in kg (m²)

VE/Palette

 

Kombi-Dose 

1 kg (5m²)

240

 

Kombi-Gebinde

5kg (25m²)

90

 

Kombi-Gebinde

10kg (50m²)

30

deko Top PU-Satin Produkteigenschaften

Mischungsverhältnis Gewichtsteile

A : B = 4 : 1 ( Beispiel: A 800 g : 200 g B

Mischungsverhältnis Volumenteile

A : B = 100 : 24

Verarbeitungszeit

10 °C :  120 Min.

20 °C : 60-90 Min.

30 °C : 30-45 Min.

Verarbeitungstemperatur

Minimum 10 °C (Raum- und Bodentemperatur)

Härtungszeit (Begehbarkeit)

10 °C : 20 – 26 Std.

20 °C : 16 – 24 Std.

30 °C : 12 – 18 Std.

Härtung

Nach 2 – 3 Stunden staubtrocken bei 20 °C

2 – 3 Tage bis zur mechanischen Beanspruchbarkeit bei 20 °C

7 Tage bis zur chemischen Beanspruchbarkeit bei 20 °C

Überarbeitbarkeit

Nach 16 – 24 Stunden, spätestens jedoch nach 48 Stunden bei 20 °C

Verbrauch

ca.  0,200 kg/m2

Farbton

farblos

Haltbarkeit

12 Monate (Originalverschlossen) – 

Vor Frost schützen!

deko Top PU-Satin Produktbeschreibung

deko Top PU-Satin  ist eine hochwertige, farblose 2K-Universal-Versiegelung auf Polyurethanbasis, die zur Endversiegelung von Polyurethan- sowie auch Epoxidharz-Beschichtungen eingesetzt wird. Aufgrund der wasserdampfdiffusionsfähigen Einstellung kann es auch zur Versiegelung von diffusionsfähigen Belägen eingesetzt werden.

deko Top PU-Satin ergibt anmutende gleichmäßige matte Oberflächen, die dem Boden ein samtiges Aussehen verleihen. Das Produkt besteht aus einer wasseremulgierten, hochwertigen Polymerdispersion, die engmaschig vernetzt wird. Diese umweltschonende Technologie macht emissionsarme Produkte möglich, die alle aktuellen Anforderungen erfüllen, speziell bei Anwendungen in Wohn- & Aufenthaltsräumen und anderen Bereichen, in denen keine Emissionen erwünscht sind. Das Produkt erfüllt die Kriterien für Nachhaltiges Bauen, z.B. nach DGNB, LEED oder Minergie ECO. 

In vielen Bereichen ist deko Top PU-Satin eine hervorragende Alternative zu lösungsmittelhaltigen Versiegelungen und kann diese in weiten Bereichen ersetzen.

deko Top PU-Satin härtet durch physikalische Trocknung und chemische Vernetzung zu einem beständigen, robusten Film. Das Produkt ergibt einen abriebfesten, lichtstabilen Film mit geringer Anschmutzungsneigung und guter Reinigungsfähigkeit.

Aufgrund der hohen Vernetzung wird für deko Top PU-Satin eine sehr geringe Fleckanfälligkeit erreicht. Die Verfleckungsneigung gegen Haushaltschemikalien bzw. stark färbenden Nahrungs- und Genussmittel wie Bier, Rotwein oder Cola ist gering. 

Da nicht gegen alle Stoffe und unter allen Bedingungen Fleckfreiheit erreicht wird, beachten Sie hierzu ergänzende technische Ausarbeitungen.

deko Top PU-Satin hat eine gute Beständigkeit gegen Wasser, Reinigungsmittel, wässrige Lösungen, Salzlösungen, verdünnte Säuren und Laugen sowie Motoren- und Heizöl.

deko Top PU-Satin hat auf verschiedenen Untergründen eine gute Haftung und kann deshalb auch nach Anlegen von Probeflächen und Prüfung der Zwischenschichthaftung auf Altbelägen aus Epoxid- und Polyurethanharz großteils eingesetzt werden.


Hinweis: Versiegelte Oberflächen sind nur bedingt mechanisch belastbar; Flurfördergeräte können Versiegelungsschichten angreifen bzw. zerstören. Der Einsatz ist deshalb nur bedingt geeignet. In Bereichen mit hoher und häufiger Nassbelastung sowie auch bei bestimmten Chemikalien kann deko Top PU-Satin von der chemischen Beständigkeit viele lösungsmittelhaltige Versiegelungen ersetzen.

deko Top PU-Satin Produktmerkmale

  • sehr emissionsarm
  • EMICODE EC 1 plus zertifiziert
  • geruchsarm
  • umweltschonend
  • sehr hohe Haftung
  • wasserdampfdiffusionsfähig
  • einfache Anwendung
  • abrieb- und verschleißfest
  • matt
  • gleichmäßige Oberfläche

deko Top PU-Satin Technische Daten

Viskosität – Komponente A+B

Ca. 400 – 700

mPas

DIN EN ISO 3219 (23 °C)

Festkörpergehalt

>40

  

Dichte – Komponente A + B

1,08 

kg/l

DIN EN ISO 2811-2 

(20 °C)

Abrieb (Taber Abraser)

>13

mg

ASTM D4060 (CS10/1000)

Flammpunkt

“Nicht brennbar”

DIN 51755

Glanzgrad

15 bei 85°

DIN 67530

Diffusionswiderstandszahl

7500

DIN EN ISO 12572

Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke

(0,1 mm)  0,75 

m

DIN EN ISO 7783-2

In Versuchen ermittelte Werte sind Durchschnittswerte. 

Abweichung zur Produktspezifikation möglich.

deko Top PU-Satin Geeignete Beschichtungen

Folgende Verlaufsbeschichtungen können mit deko Top EP-Satin versiegelt werden:

deko PU-Design und weitere nach spezifischen Freigaben.

Bei anderen Beschichtungen oder Systemen ist die Haftung zu prüfen. Durch anpadden der Oberfläche kann gegebenenfalls die Haftung verbessert werden.

deko Top PU-Satin Werkzeuge & Hilfsmittel

  • Schutzabdeckung für Mischplatz sowie Klebebänder
  • Rührwerk mit einstellbarer Rührleistung U/Min. (ggf. Ersatzgerät)
  • Rührer in 120 mm oder  entsprechender Größe
  • Digitalwaage in 1 Gramm-Schritten, ideal  0,001 Kg bis 30,000 Kg
  • Werkzeug zum Einschneiden von Estrichschwindfugen und der Gleichen
  • sauberer Eimer in ausreichender Größe zum Umtopfen / Umfüllen
  • Industriesauger > 2.000 W.
  • Kehrmittel, Messwerkzeuge
  • Walze, deko Allround-Roller, 6 mm und / oder 8mm
  • Rakel, deko Squeegee Frame und deko Notched-Squeegee-Strip – 2mm Zahnung
  • Schutzhandschuhe
  • Schutzbrille
  • Verlängerung / Profilverlängerung, deko Pole, für Rakel und Walzen
  • Nagelschuhe, deko Spike Shoes
  • Zange / Schraubendreher / Spachtel zum öffnen der Gebinde

deko Top PU-Satin Prüfungen

Für nachfolgende Ergebnisse liegen externe Prüfzeugnisse vor:

  • Zertifiziert emissionsarm nach EMICODE mit EC1 plus Label.
  • Stuhlrollenprüfung nach DIN EN 425:2002-08
  • LABS-konform gemäß PV 3.10.7. (VW-Test)
  • Produkt entspricht DIN EN 13813: 2003-01
  • Dekontaminierbarkeit in Verbindung mit PU 662 und PU 806 E-Wall nach DIN

25415-1: Sehr gut.

  • Hinweis: Bitte erfragen Sie den geprüften Systemaufbau!

deko Top PU-Satin Untergrundprüfung

Der zu beschichtende Untergrund muss eben, trocken, staubfrei, ausreichend zug- und druckfest und frei von schwachhaftenden Bestandteilen und Schalen sein.

 

Haftungsmindernde Stoffe wie z.B. Fett, Öl und Farbrückstände sind vorher durch geeignete Maßnahmen zu entfernen. Die Hinweise der Fachverbände, wie z.B. die BEB-Arbeitsblätter KH-0/U, KH-0/S und KH-2, in der aktuellen Fassung, sind zu beachten. 

Üblicherweise wird die Versiegelung im Zuge einer Belagserstellung als letzte Schicht aufgetragen. Es ist darauf zu achten, dass die vorhergehende Schicht nicht bereits verschmutzt wird. Der optimale Zeitpunkt zum Versiegeln ist dann erreicht, wenn die vorhergehende Schicht zu einem ausreichend beständigen Film, aber noch nicht vollständig durchgehärtet ist. Bei üblichen Systemen ist dies bei 20°C nach frühestens 18 Stunden und spätestens 72 Stunden. 

Werden Versiegelungen nach einem späteren Zeitpunkt durchgeführt, ist durch Anlegen einer Probefläche und Prüfung sicherzustellen, dass ausreichende Haftung erreicht wird. Auf alten Untergründen muss eine Reinigung und ggf. eine mechanische Vorbereitung durchgeführt werden. 

Werden alte Kunstharzoberflächen versiegelt, ist durch Prüfung sicherzustellen, dass ausreichende Haftung erreicht wird. Im Zweifelsfall wird eine Probefläche empfohlen.

deko Top PU-Satin Mischen

Bei Kombi-Gebinden liegt in einer Arbeitspackung das werkseitig aufeinander abgestimmte Material im richtigen Mischungsverhältnis vor. Das Gebinde der Komponente A vor Gebrauch auf Verarbeitungstemperatur kommen lassen und gut aufschütteln, anschließend Inhalt in einen sauberen, ovalen Eimer leeren. 

Die Komponente B zugeben und sofort vermischen. Die Vermischung erfolgt maschinell mit einem langsam laufenden Rührgerät (200 bis 400 U/min) und soll 2 bis 3 Minuten betragen, bis eine homogene, schlierenfreie Masse entsteht. Zur Vermeidung von Mischfehlern wird empfohlen, das Harz-/Härter-Gemisch grundsätzlich in ein sauberes Gefäß umzuleeren („Umtopfen“).

Die Verarbeitungszeit darf maximal 1 – 1,5 Stunden bei 20 °C (siehe Tabelle Verarbeitungszeit) betragen. 

 

Achtung: Topfzeitende ist nicht erkennbar!

deko Top PU-Satin Verarbeitung

Vor Verarbeitung auf geeignete Verarbeitungstemperatur bringen. Anbruchgebinde

dicht verschließen und baldmöglichst aufbrauchen.

Wie bei allen Reaktionsharz-Produkten sollte sofort nach dem Homogenisieren verarbeitet werden. Die Applikation erfolgt mit einem Rakel mit Zahngummi (Zahnung 2 mm), deko Notched-Squeegee-Strip 2mm, oder mit der Walze deko Allround-Roller, 6 mm.

Üblicherweise sollten bereits vorher Arbeitsfelder eingeteilt werden, um einen Mehrfach-Auftrag und wilde Überlappungen zu vermeiden. Durch den überlappten

und mehrfachen Auftrag kann ein ungleichmäßiges Aussehen der Oberfläche und

Streifenbildung auftreten. Bei größeren Flächen wird empfohlen, dass zwei oder

mehrere Personen die Applikation vornehmen. Dabei legen eine oder mehrere

Person(en) das Material in einer Richtung vor, eine weitere Person übernimmt im

Kreuzgang (90°-Winkel) das Verteilen des frisch aufgelegten

Versiegelungsmaterials. Auf größeren Flächen sollte zum abschließenden Nachwalzen eine 50 cm breite Walze, deko Allround-Roller 50cm, eingesetzt werden. Die Verteilungswalze sollte mit Material getränkt/benetzt sein und nur zum Verteilen und keinesfalls zum Auftragen des Versiegelungsmaterials eingesetzt werden. Immer „frisch in frisch“ arbeiten und auf optimale Verteilung des Materials achten. Pfützenbildung unbedingt vermeiden, da sonst Schleierbildung möglich ist. Es ist darauf zu achten, dass z.B. von Sockeln ablaufende Pfützen mit dem Velours-Roller zu verteilen sind. Zu

dickschichtige Applikation (Pfützenbildung) kann zum Aufschäumen bei der Härtung

führen.

Die Temperatur an Boden und Luft darf 10 °C nicht unterschreiten und die

Luftfeuchtigkeit darf nicht über 75 % betragen. Die empfohlenen Klimabedingungen

müssen auch während der Härtung bzw. Trocknung eingehalten werden. Die

Temperaturdifferenz zwischen Boden- und Raumtemperatur muss kleiner 3 °C sein,

damit die Härtung nicht gestört wird. Tritt eine Taupunktsituation auf, kann eine

reguläre Trocknung und Vernetzung nicht erfolgen und es treten Härtungsstörungen

und Fleckenbildung auf. Wasser- und Chemikalienbelastung sollte während der

ersten 7 Tage vermieden werden. Die angegebenen Härtezeiten beziehen sich auf

20 °C, bei tieferen Temperaturen verlängern sich die Verarbeitungs- und

Härtungszeiten, bei Temperaturerhöhung werden diese verkürzt. Werden die

Verarbeitungsbedingungen nicht eingehalten, können Abweichungen in den

beschriebenen technischen Eigenschaften des Endproduktes auftreten.

deko Top PU-Satin Reinigung

Zur Entfernung von frischen Verunreinigungen und zur Reinigung von Werkzeugen sofort nach Gebrauch Wasser verwenden. Gehärtetes Material kann nur mechanisch entfernt werden.

Für die Reinigung der versiegelten Bodenflächen liegt eine separate Reinigungs- und Pflegeempfehlung vor. Wässrige Versiegelungen dürfen zur Gewährleistung der Zwischenschichthaftung bei 20 °C frühestens nach 7 Tagen mit dekofloors-Produkten eingepflegt werden.

deko Top PU-Satin Lagerung

Trocken und frostfrei lagern. Ideale Lagertemperatur 10 bis 20 °C. Vor direkter

Sonneneinstrahlung schützen. Nicht in überhitzten PKWs und nicht über 25 °C

lagern. Es besteht Verklumpungsgefahr.

deko Top PU-Satin Besondere Hinweise

Das Produkt unterliegt der Gefahrstoffverordnung, der Betriebssicherheitsverordnung sowie den Transportvorschriften für Gefahrgut. 

Die erforderlichen Hinweise sind im DIN-Sicherheitsdatenblatt enthalten.

Kennzeichnungshinweise auf dem Gebindeetikett beachten!

GISCODE: W1/DD

Kennzeichnung VOC-Gehalt:

(EU-Verordnung 2004/42) Grenzwert 140 g/l (2010,II,j/wb): Produkt enthält im

Verarbeitungszustand < 140 g/l VOC.

deko Top PU-Satin CE-Kennzeichnung

deko Top PU-Satin VOC-Gehalte

Das Produkt entspricht den hohen Anforderungen an niedrige VOC-Gehalte, wie sie

im Rahmen des nachhaltigen Bauens gefordert werden. Damit werden die von der

EU in der Richtlinie 2004/42/EG (Decopaint-Richtlinie) geforderten Grenzwerte weit

übertroffen.

 

Grenzwert

Tatsächlicher Gehalt

 

Decopaint Richtlinie 2004/42/EG – Komponente A

<140

0

g/l

Decopaint Richtlinie 2004/42/EG – Komponente B

<140

0

g/l

DGNB – Komponente A + B

<3

0

%

Klima:aktiv – Komponenten A + B

<3

0

%

LEED – Komponente A + B

<100

0

g/l

Minergie ECO ® – Komponente A + B

<1 (<2)

0

%

(Im Rahmen der Decopaint-Richtlinie wird die einzelne Komponente zur Berechnung herangezogen. Bei den Bewertungssystemen für das nachhaltige Bauen ist immer die Mischung der beiden Komponenten im entsprechenden Mischungsverhältnis ausschlaggebend.)

Unsere Angaben beruhen auf unseren bisherigen Erfahrungen und Ausarbeitungen. Wir übernehmen Gewähr für die einwandfreie Qualität unserer dekofloors systems Produkte. 

Die Verantwortung für das Gelingen der durch den Verarbeiter durchgeführten Leistungen können wir nicht übernehmen, da wir keinen Einfluss auf die Verarbeitung und den Verarbeitungsbedingungen vor Ort haben.

Wir empfehlen im Einzelfall Test- oder Versuchsflächen anzulegen. 

Mit Erscheinen dieser neuen dekofloors systems-Produktinformation verlieren die vorangegangenen Informationen ihre Gültigkeit. 

Darüber hinaus gelten unsere „Allgemeinen Geschäftsbedingungen.“