DE

dekofloors Untergrundprüfung

Hier findest du einen Leitfaden für die Prüfung am Untergrund hinsichtlich der Mindestanforderungen an Estriche bei Reaktionsharzbeschichtungen im dekorativen Bereich

Hier findest du unseren Leitfaden zur Untergrundprüfung für deine dekofloors systems Installation zum Download.

dekofloors Untergrundprüfung Leitfaden

Prüfung am Untergrund

Mindestanforderung an Estriche bei Reaktionsharzbeschichtungen im dekorativen Bereich

 

Zementestrich

Calciumsulfatestrich

Gußasphaltestrich

(neu eingebracht abgesandet)

Restfeuchte:

   
  • nicht beheizt
   

Diffusionsfähiger Belag

4 CM-%

1 CM-%

entfällt

Nicht Diffusionsfähiger Belag

2 CM-%

0,5 CM-%

 
    
  • beheizt

Das Aufheizprotokoll muss durchgeführt worden sein und vorgelegt werden.

Diffusionsfähiger Belag

2 CM-%

0,5 CM-%

entfällt

Nicht Diffusionsfähiger Belag

1 CM-%

0,2 CM-%

 

Haftzugfestigkeit:

   

ohne Fahrbelastung

1,0 N/mm²

1,0 N/mm²

 

mit Fahrbelastung

1,5 N/mm²

1,5 N/mm²

 

Güteklasse Festigkeit:

   

Wohnbereich

CT-C-25-F4

CAF-C25-F5

z.B. Knauf FE 80

IC10 + ICH 10 + IC15

Gewerbebereich

(leicht, also Ladenbereich usw.)

CT-C-35-F5

CAF-C30-F6

z.B. Knauf FE 80

IC10 + ICH 10 + IC5

ICH 10 = Heizestrich auf 

              Gußashaltbasis

Belegbar mit:

Harten und flexiblen Beschichtungen aus Epoxidharzen

Polyurethanharzen

Harten und flexiblen Beschichtungen aus Epoxidharzen

Polyurethanharzen 

Nur mit flexiblen Beschichtungen aus elastischen Polyurethanharzen

Die Stärke des Estrichs ist abhängig von:

  • Art der Verlegung, also z.B. im Verbund, auf Trennlage, auf Wärmedämmung, sowie von Art der Wärmedämmung
  • Art der Nutzung
  • Güteklasse

Durchzuführende Tests:

– Wassertropfenprobe (Zur Überprüfung der Saugfähigkeit)

– Gitterritzprüfung (Klebebandtest)

– Überprüfung des Untergrundes auf Feuchtigkeit ( z.B. mit einem Digit-Messgerät oder durch Aufkleben einer dichten Folie)

– Taupunktkontrolle (Luftfeuchte, Bodentemperatur, Lufttemperatur – hierfür gibt es Tabletten)

– Sonderkonstruktion (wie Fliesen, Naturstein, Magnesiaestriche, Steinholzestriche, alte Asphalte, Holzwerkstoffe, alte  

                                        Spachtelmasse)

Erdberührte Flächen:

Bei Beton oder Verbundestrichen in Garagen oder Kellern muss zwingend bei dampfdichten Belägen eine Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Untergrund vorliegen – hier hilft nur fragen.